Ein krasser Film

Roland Wolf spielt in der ARD-Produktion „Der Sohn“
Roland Wolf spielt in der ARD-Produktion „Der Sohn“

Ein krasser Film

Was passiert, wenn eine Mutter den eigenen Sohn des Mordes verdächtigt? Das Drehbuch zum Krimi „Der Sohn“ ist mutig und krass, findet der Schauspieler Roland Wolf. Vor allem extrem spannend. Also genau das, was ein guter Krimi sein sollte.
Wie dieses Drehbuch inszeniert und die Figuren gespielt werden, konnte Roland Wolf jetzt am Set miterleben. Er spielt in dem Film den Chorleiter im Ort. Der Schweizer Regisseur Urs Egger dreht den Krimi noch bis kurz vor Weihnachten.

Mina Tander spielt die Mutter, deren pubertierender Sohn ein Außenseiter ist. Als im Ort Prostituierte sterben und sie merkt, dass ihr Sohn, der gerade erst seine Sexualität entdeckt, mit dem Fahrrad manchmal in Richtung der Prostituierten fährt, folgt sie ihm. Ihr kommen grauenvolle Gedanken. Ein Spiel aus Angst und purer Verzweiflung beginnt.

Krimi-Freunde können sich also schon auf 2017 freuen! Dann wird dieser spannende Film nämlich in der ARD laufen.