Vater Baptiste, ich habe gesündigt!

Philip Bender in Paulette am Grenzlandtheater Aachen
Philip Bender in Paulette am Grenzlandtheater Aachen

Vater Baptiste, ich habe gesündigt!

Eine herrliche Komödie, basierend auf dem gleichnamigen französischen Kinohit, dazu mit ernstem Kern – es geht um die Überwindung von Altersarmut, sozialer Ausgrenzung, Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit.

Die Seniorin Paulette führt ein ziemlich trostloses Leben in einer Pariser Banlieue. Ihr Schicksal hat sie zu einer verbitterten Rassistin gemacht: Für Paulette sind die Ausländer an allem schuld. Ihre schmale Rente reicht hinten und vorne nicht, ein Teil ihres Mobiliars wurde bereits gepfändet. Eines Tages aber kommt die rüstige Dame auf die Idee, durch den Verkauf von Cannabis ihre Kasse aufzubessern. Bald werden Paulettes berauschend gute Haschkekse zum Verkaufsschlager, und auch sie selbst gewinnt wieder Lebensfreude. Aber die Komplikationen lassen nicht lange auf sich warten …

Philip Bender spielt den Drogenfahnder Ousmane, der seiner Haschkeks backenden Schwiegermutter Paulette auf die Schliche kommt. Ebenso verkörpert Philip im gleichen Stück den Pater Baptiste, der ihr die Beichte abnimmt.

Premiere am Grenzlandtheater Aachen ist am 30. Januar,
gespielt wird bis 22. März 2018.

http://grenzlandtheater.de/programm/paulette/

Regie: Uwe Brandt