Die Räuber sind los

Negar Nasseri ist Ronja Räubertochter auf der Gemündener Scherenburg
Negar Nasseri ist Ronja Räubertochter auf der Gemündener Scherenburg

Die Räuber sind los

Vor 36 Jahren ist der schwedischen Kinderbuchautorin Astrid Lindgren ein literarisches Meisterstück gelungen: Die Geschichte „Ronja Räubertochter“ mit ihrer kindgerechten Balance zwischen Zärtlichkeit und Rauflust, Liebe und Hass, Mut und Angst hat die Welt erobert und den Weg im Rahmen der Scherenburgfestspiele nach Gemünden gefunden. Bei der Premiere ist das junge Publikum von dieser schmissigen Reise in den Wald, wo nicht nur Räuber lauern, sehr angetan.

Drittklässlerin Clarissa mag Ronja am meisten. Nicht ohne Grund, Negar Mona Alizadeh spielt die Hauptfigur differenziert und glaubhaft wild, sanft, ängstlich und authentisch. (Mainpost)

Einen absolut überzeugenden Part liefert Negar Mona Alizadeh als kesse, verwegene, ängstlich bibbernde, zärtliche Ronja. Mit Malte Müller als Birk gewinnt sie einen fürsorglichen, energischen und liebevollen Freund. (Main-Spessart-Post)

Auf dem Spielplan bis 13. August. Weitere Informationen unter www.scherenburgfestspiele.de