Was ein Schlitzohr, dieser Typ!

Martin Semmelrogge ist in dem Film "Einstein" voll in seinem Element
Martin Semmelrogge ist in dem Film "Einstein"

Was ein Schlitzohr, dieser Typ!

Martin Semmelrogge ist einfach unverwechselbar und unkaputtbar sowieso. Das Stehaufmännchen der deutschen Schauspielkunst. Heute zeigt er seinen Fans mal wieder, was er neben seinen vielen Theater-Auftritten in den letzten Jahren so vor einer TV-Film-Kamera drauf hat: In “Einstein – Meganewton“ (Sat.1 20:15 Uhr Doppelfolge) spielt er heute – na, was wohl – ein Schlitzohr, hart an der Grenze zum Gauner.

„Ich spiele unter der Regie von meinem Lieblingsregisseur Thomas Jahn, der auch ‚Knockin‘ on Heaven’s Door’ gemacht hat, einen großkotzigen Schrottplatz-Unternehmer. So einen Ruhrpottler, der von unten kommt. Der ist schon mehrmals verheiratet, der tauscht ein älteres Modell dann gegen ein neueres aus. In die Jura-Ausbildung seines Sohnes hat er ordentlich investiert, so hat er zufällig seinen eigenen Anwalt im Haus. Gar nicht dumm, was…?“
Semmerolle gefällt die Rolle. Menschen, die ihn kennen werden sofort denken: Diese Rolle passt. Er selbst sieht es so: „Ich mag diese Rolle, es ist ein gute Charakterrolle, ein Schlitzohr. Da konnte ich mich mal wieder schön ausspielen. Na – und derzeit drehe ich ja für die ARD die Serie ‚Falk‘ und im Februar in Berlin ‚Für Umme‘’. Also – Ich drehe natürlich nicht „für umme“, sondern das ist der Titel der Serie”, lacht der Tausendsassa Semmelrogge.

Martin Semmelrogge gibt also beruflich noch mehr Gas als auf seiner geliebten Harley. Und hat bereits ein nächstes Ziel vor Augen: „Ich würde gerne einen Kommissar spielen, So einen Columbo-Typ auf den Straßen von Berlin.

Einstein – Martin Semmelrogge – 20:15 Uhr Sat.1 am Dienstag, 31.01.2017

Schlagwörter:
,