Marissa Möller

Die Ironie im Blick, das Bedürfnis alle gegebenen Fähigkeiten zu nutzen, die ständige Forderung an sich selbst, Ängste zu überwinden, der Versuch auf sich aufmerksam zu machen ohne sich aufzubauschen. Der Heimatstadt Hagen entflohen, durfte Marissa nach einem Musical- und einem Schauspielstudium an der Folkwang Universität der Künste in Essen/ Bochum, (also doppelt diplomiert!) viele Erfahrungen am Schlosstheater Moers sammeln. Besonders mit der Rolle Richard III. und ihrem selbstentwickelten Chansonabend, konnte sie sowohl ihrem spielerischen als auch ihrem musikalischen Talent, vor allem im Folk, Country und Jazz, nachgehen. Hier geht es für sie weiter. Am besten mit Ihnen!

Profil
Geburtsjahr1987
Nationalitätdeutsch
1. Wohnsitz inNordrhein-Westfalen
WohnortKöln
Wohnmögl.Berlin, Stuttgart
ethn. Erscheinungmitteleuropäisch
Haarfarbeaschblond
Haarlängelang
Augenfarbeblau
Staturschlank
Größe162 cm
Konfektion34/36
Sprache(n)Deutsch - Muttersprache
Englisch - gut
Dialekte/AkzenteRuhrpott
GesangGesangsausbildung seit 2011
StimmlageSopran
InstrumentKlavier, Gitarre
SportGerätturnen
TanzBallett, Jazz, Modern
Ausbildung
Ausbildung
2011-2014Folkwang Universität der Künste Bochum, Schauspiel, Abschluss: Artist Diploma
2007-2011Folkwang Universität der Künste Essen, Musical, Abschluss: Diplom
Film & Fernsehen
JAHRTITELREGIEPRODUKTION
2017Wenn du wüsstestJonas Feige (Studio 47)Kurzfilm
2016Kameraworkshop mit Mark Zak (ifs)
2014Kameraworkshop mit Tim GardeTim Garde, Johannes MuhrSzenendreh
2014MedizinerJohannes MuhrSzenendreh
2013Hotel CaliforniaAdolf WinkelmannFH Dortmund
2013Kameraworkshop mit Jan Messutat
Theater
JAHRTITELROLLEREGIETHEATER
2017The Dead Inc. - Die Toten (Uraufführung)TroyUlrich GrebSchlosstheater Moers
2016Dieter hört die Signalemusikalischer AbendAnnika StadlerSchlosstheater Moers
2016Hedda GablerThea ElvstedUlrich GrebSchlosstheater Moers
2016Leonce und LenaLenaBjörn GabrielSchlosstheater Moers
2016Richard III.RichardUlrich GrebSchlosstheater Moers
2015PornographieFrau, StudentinCatherine UmbdenstockSchlosstheater Moers
2015Biedermann und die BrandstifterBabetteUlrich GrebSchlosstheater Moers
2015Fabelhafte Familie BaaderGudrunMatthias HesseSchlosstheater Moers
2015Der GeizigeMariane, FrosinePhilipp PreussSchlosstheater Moers
2015AmphitryonCharisMatthias SchönfeldtSchlosstheater Moers
20151984AmpleforthUlrich GrebSchlosstheater Moers
2014Die SchneeköniginGerda, SchneeköniginSusanne ZaunSchlosstheater Moers
2014Sprung in der Platte (Chansonabend)MarissaMarissa MöllerSchlosstheater Moers
2014The only thing that stops a bad guy with a gun, is a good guy with a gunNancy HendersonUlrich GrebSchlosstheater Moers
2014Mann ist MannLeokadja BegbickPhilipp PreussSchlosstheater Moers
2014OthelloDesdemonaUlrich GrebSchlosstheater Moers
2014Nathan Der WeiseRechaUlrich GrebSchlosstheater Moers
2013Kinder der RevolutionRouzbehan / IchNuran David CalisSchauspielhaus Bochum
2012Irgendwo müsste es schön seinSusanneJohannes Klaus / Kathrin LindnerSchauspielhaus Bochum
2011Abbey RoadKrankenschwesterCarsten Gerlitz / Katja WolffNationaltheater Mannheim
2009Wie es euch gefälltJaquesBrian MichaelsRuhrfestspiele - Recklinghausen/ Kammerspiele Mainz
Kritiken
Downloads

News

  • Die junge Regisseurin Anta Helena Recke ist mit ihrer umstrittenen und gefeierten Inszenierung der Münchner Kammerspiele gleich zu zwei Festivals eingeladen: 14.-21. April beim Radikal......

  • Das Filmfestival für neues deutsches Kino aus Berlin und Brandenburg feiert zum 14. Mal vom 11. bis 18. April 2018 das Filmschaffen der Region Berlin-Brandenburg.Sophie ist Geschichtenerzählerin, Idealistin und Träumerin. Sie lebt in den Tag hinein und lässt sich durch die Stadt treiben. Dabei läuft sie immer wieder dem sensiblen Marcos über den Weg. Seit ihrer ersten Begegnung besteht zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Liebe mich! erzählt vom Suchen und Finden der Liebe. Eine wunderbare Hommage an Berlin und seine Bewohner*innen und die Rolle der Mutter (Claudia Neidig) ist so seltsam, dass man sie gar nicht beschreiben könnte......

  • TATVERDACHT ist ein frisches Polizeidrama mit Nina Kronjäger in der Hauptrolle, das die schwierige Arbeit der Kriminalpolizei im Frankfurter Millieu in einer hoch dramatischen und sehr authentischen Weise präsentiert. In den 45minütigen Folgen verschwinden die Grenzen zwischen klassischem Polizeidrama und Dokumentation. Der offensiv dokumentarische Kamerastil und vor allem die ungekünstelten, weil weitgehend improvisierten Dialoge der Charaktere, vermitteln dem Zuschauer den unvergleichlichen Eindruck, Zeuge einer tatsächlichen Polizeiermittlung zu sein....