Laoise Lenders

Ich wurde 1998 in Düsseldorf geboren, wo ich durch meine englische Mutter und meinem deutschen Vater bilingual erzogen wurde. Meine Interesse fürs Schauspiel begann als Zuschauer in einem Londoner Stück. Begeistert von der Atmosphäre, aber auch von der Art und Weise der Darstellung dieser außergewöhnlichen Kunst, verbrachte ich mehr Zeit Schauspieler, sowohl auf der Bühne als auch auf der Leinwand, anzuschauen. Die Rolle des Betrachters war mir jedoch schnell nicht genug und so wagte ich den ersten Schritt auf die Bühne. All das was mich an dem Schauspiel fasziniert hatte, betrachtete ich jetzt, aus einer anderen Perspektive und diese gefiel mir um so besser. Die Kunst im Schauspiel liegt für mich darin, die Rollen nicht nur textlich zu erlernen, sondern bis ins Detail zu verstehen und als diese zu agieren.

Profil
Geburtsjahr1998
NationalitätDeutsch, Englisch
1. Wohnsitz inNordrhein-Westfalen
WohnortDüsseldorf
ethn. Erscheinungmitteleuropäisch
Haarfarbedunkelblond
Haarlängelang
Augenfarbeblau-grau
Staturschlank
Größe173 cm
Konfektion36/38
Sprache(n)Deutsch - Muttersprache
Englisch - Muttersprache
Dialekte/AkzenteUK - British
IE - Irisch
InstrumentUkulele- Anfänger
SportSchwimmen
Ausbildung
2013Cambridge FCE
2008-2016Abitur Goethe-Gymnasium
Film & Fernsehen
JAHRTITELREGIEPRODUKTION
2017Das TagebuchJan HerdinHochschulfilm
Theater
JAHRTITELROLLEREGIETHEATER
2017Das TierreichLilli Meier, Elisabeth Führle, Stephanie KleisterMichael StielekeForum Freies Theater Düsseldorf
2016MorningCatMichael StielekeForum Freies Theater Düsseldorf
2015MelillaSpieler EMichael StielekeFestspiele Dresden und Korbach
2015Herr der FliegenCharlotteSven PostTheater am Schlachthof Neuss
2015Jugendclub FestivalGöttinKäthe LorenzSchauspielhaus Düsseldorf
2014Jugendclub FestivalBritische ModeratorinWera Mahne, Käthe LorenzSchauspielhaus Düsseldorf
Downloads
 

News

  • Wir möchten Euch ein ganz besonderes Mädchen vorstellen: Die 14 jährige Sidney Fahlisch, die sich vorgenommen hat, die ganze Bandb...

  • Wohin uns unser Leben, die Kriege und die Perversität dieser Welt führen kann, will uns der Film „Breakdown Forest. Reise in den A...

  • Tabus gibt es für René Sydow nicht. Zumindest nicht kabarettistisch betrachtet. Er verpackt alles in geistreiche, wortgewandte Com...