Julius Majowski

Julius Majowski kann gut lustige Geschichten erzählen und spielt auf dem Klavier was er will. Als kleiner Junge hat er mit seinem Vater zusammen ein richtiges Buch geschrieben. Modjo und Mütze. Seit 2013 tourt er damit immer wieder mal durch Deutschland. In diesen szenischen Lesungen spielt er Klavier und den Berliner Freund Modjovitch der Hauptfigur Mütze. Da kann er gut seinen frechen Berliner Akzent zeigen. Außerdem spielt Julius wahnsinnig gerne Tennis. Julius hat Theater Erfahrung, stand 2013 auf der Bühne zusammen mit 50 Jugendlichen vor großem Publikum in Worms. Und er hat 2017 seine erste Filmerfahrung sammeln können, in dem Projekt Tour der Force, wo er als Schüler Dennis, ein Sonderling und Revoluzzer, seine Latein Lehrerin nervt. Das einnehmende und hintergründige Lächeln von Julius könnte man durchaus als geheimnisvoll bezeichnen. Er geht noch zur Schule, spricht fließend Spanisch und ganz gut Englisch und legt viel Wert auf treue Freundschaft. Seine große Leidenschaft…? Frag ihn selber.

Profil
Geburtsjahr2004, Berlin
NationalitätDeutsch
1. Wohnsitz inBerlin
WohnortBerlin
ethn. Erscheinungmitteleuropäisch, nordeuropäisch
Haarfarbeblond
Haarlängekurz
Augenfarbeblau
Staturschlank/sportlich
Größe183 cm
KonfektionS
Sprache(n)Deutsch - Muttersprache
Spanisch - fließend
Englisch - gut
Dialekte/AkzenteDE - Berlinerisch
GesangChor
InstrumentKlavier - sehr gut
SportTennis - sehr gut
Fußball - gut
Ausbildung
Aug 2018 - Jul 2019Gymnasium 9. Klasse (Vollzeitschulpflicht)
Film & Fernsehen
JAHRTITELREGIEPRODUKTION
2017Tour de Force (Trailer)Bernd VölkerVölker Film
Theater
JAHRTITELROLLEREGIETHEATER
2014Das blaue HausRoccoMarkus Majowski & Joern Hinkel
seit 2013Modjo & Mütze (Szenische Lesung)Julius & Markus Majowski
Downloads
 

News

  • „Der krasseste Dreh, den ich jemals hatte!“ sagt Clément, der oft bei Dreharbeiten sportlich unterwegs ist, aber das hier hat alle...

  • In München auf dem Bavaria Filmgelände feiern am 6. November 800 Gäste die neue Sky Original Produktion. Martin als Schauspieler d...

  • Die Werbungen in Deutschland werden immer witziger, immer fantasievoller und endlich auch so skuril, wie man das früher nur aus En...