Es könnte nicht besser laufen

Jens Hajek dreht und steht bald gleichzeitig auf der Bühne
Die Eule und das Kätzchen

Es könnte nicht besser laufen

Warum Berlin, wenn man auch in Düsseldorf leben, in Köln drehen und in der Wahlheimat Theater spielen kann? Jens Hajek zumindest hat nicht das Gefühl, dass Berlin auf ihn wartet. Für den eingefleischten Rheinländer ist der Standort ein Glücksfall, denn hier kann er seinen Beruf in all seinen Facetten voll ausleben. So dreht der Schauspieler momentan in der Woche für „Unter Uns“ in Köln und probt am Wochenende in Düsseldorf für das Theaterstück „Die Eule und das Kätzchen“, das am 08.08.2017 in der Komödie Düsseldorf Premiere hat.
„Es ist einfach toll, denn ich kann nicht nur mit dem Fahrrad zum Theater fahren, sondern die Arbeit mit dem Regisseur Rolf Berg und meiner Spielpartnerin Julia Kelz macht auch noch total Spaß.“ Wie Jens Hajek, kommt auch Rolf Berg aus Ratingen. Es ist aber nicht nur dieselbe Heimat, die sie verbindet, sondern vor allem eine große Spielfreude. „Ihn zeichnet als Regisseur aus, dass er mit uns auf Augenhöhe arbeitet, Vorschläge macht, es genauso gerne aber auch anders probiert und sich dafür auch selber auf die Bühne stellt, um einem zu zeigen, wie es rüberkommt. Es ist unheimlich schön so zu arbeiten. Beim Drehen bleibt für eine solche Genauigkeit oft keine Zeit.“

„Die Eule und das Kätzchen“ ist eine schwarz-humorige Komödie, voller dramaturgischer Wendungen und witziger Pointen, die sich die beiden Charaktere um die Ohren hauen. Doris nimmt das Leben von der leichten Seite, träumt von einer ruhmreichen Karriere beim Film– und redet ohne Punkt und Komma. Felix ist Angestellter einer Buchhandlung und Möchtegerndichter, mit dem Hang zu unverständlichen Sätzen, dazu noch verklemmt und umständlich. Zwei Menschen, die absolut nichts miteinander zu tun haben. Bis Felix Doris beim Hauswirt anschwärzt und der sie auf die Straße setzt. Prompt steht sie bei Felix auf der Matte und fordert voller Wut den “Denunzianten” zur Rechenschaft. Was folgt, ist die Entwicklung zweier Menschen hin zur Wahrheit und Ehrlichkeit.
Wenn das Stück ab August anläuft, wird auch Jens Hajek spielerisch auf Hochtouren laufen. Dann wird er in der Woche nämlich tagsüber weiter in Köln drehen und abends ins Düsseldorf Theater spielen. Am Wochenende sogar in Doppelvorstellungen. „Ich mag das, auch wenn es sicher mal stressig wird, aber es ist doch ein absolutes Privileg beides gleichzeitig machen zu können. Ich freue mich schon auf die Zeit!“

Die Eule und das Kätzchen, Premiere 08.08.2017, Komödie Düsseldorf
Laufzeit: 08.08-2017 – 21.09.2017