Geächtet

Isabelle Redfern beim Nestroy Theaterpreis in Wien
Isabelle Redfern beim Nestroy Theaterpreis in Wien

Geächtet

Der Wiener Theaterpreis 2017 für das beste Stück geht an Ayad Akhtar, letztes Jahr ging der Theater HEUTE Theaterpreis (Deutschland) 2016 für das beste ausländische Stück des Jahres ebenfalls an Ayad Akhtar. „Geächtet“ ist schon ein besonderes Stück und das weltweit gesehen, denn es handelt von einem der größten aktuellen sozialen Probleme, welches im Moment an keinem Land vorbeigeht.

5 Hauptdarsteller: Ein Jude, eine weiße Amerikanerin, eine Amerikanerin mit afrikanischen Wurzeln, ein Pakistani, der sich vorsichtshalber als Inder ausgibt und ein junger Pakistani, der auf keinem guten Weg ist.
Gesellschaft: Etabliert
Beginn: Fröhlich
Stimmung: Bemüht
Ende: schmerzlich, aber zeitgemäß
Genre: Pocket-Tragödie, Trauerspiel im Alltagsgewand mit witzigen Dialogen
Persönliches: Wir kennen kein zeitgemäßeres Stück, was auf solch intelligente Weise gut unterhält.

Isabelle Redfern spielt „Geächtet“ sowohl am Schauspielhaus Hamburg, als auch am Burgtheater Wien und hat sicherlich ihren Anteil an beiden Theaterpreisen dieses Ausnahmestückes.

Verwandte Beiträge